Bachelorstudium „Lean Operations Management“ (BPr)

An der Universität für Weiterbildung Krems wird seit 2009 das gemeinsam mit StEP-Up entwickelte Weiterbildungsstudium Lean Operations Management angeboten. Ab Sommersemester 2024 ist es erstmalig möglich, dieses mit dem akademischen Grad „Bachelor Professional“ (BPr) abzuschließen. Der erfolgreiche Abschluss eröffnet den Zugang zu grundsätzlich jedem fachlich passenden Masterstudium.

StEP-Up trägt die fachliche Verantwortung für dieses Studium, stellt die Vortragenden und entwickelt das Bachelorstudium kontinuierlich weiter.

In diesem Studium lernen die Studierenden in der Praxis erprobte Theorien, Konzepte, Methoden und Lösungen kennen. Sie werden in die Lage versetzt, das erworbene Wissen unternehmensspezifisch anzuwenden. Weiters verfügen sie über die erforderlichen Fähigkeiten zur nachhaltigen Verankerung von Operational Excellence. Außerdem erkennen sie die durch Automatisierung und Digitalisierung entstehenden Möglichkeiten in Bezug auf die Optimierung Ihrer Prozesse. Über Gastvorträge und Betriebsbesichtigungen lernen sie Lean Operations Management in seiner gesamten Anwendungsbreite kennen.

Aufbau

Das Bachelorstudium umfasst 180 ECTS-Punkte, ist modular aufgebaut, berufsbegleitend organisiert und kann in sechs Semestern absolviert werden. Die individuelle Studiendauer ist aber flexibel gestaltbar. Im Vorfeld erworbene Kenntnisse (z. B. im Rahmen von StEP-Up-Lehrgängen) können anerkannt werden und die Studienzeit verkürzen.

Drei Certified Programs (Lean Production, Lean Administration, Change Management) mit eigenen Universitätszertifikaten sind integraler Bestandteil des Studiums.

Das Bachelorstudium besteht aus Lerneinheiten am Campus der Universität, Selbststudium sowie einer Bachelorarbeit. Es schließt mit dem akademischen Grad „Bachelor Professional (BPr)“ ab.

Die Inhalte des Studiums im Überblick

Universelle Kompetenzen, wie z.B.

  • Kommunikation
  • Selbstmanagement
  • Digitalisierung
  • Wissenschaftliches Arbeiten
60 ECTS-Punkte
Fachliche Kompetenzen

  • Lean Production
    • Lean-Methoden (PDCA / A3, 5S, SMED, TPM, Wertstromanalyse)
    • Qualitätstechnische Methoden (Design for Manufacturing / Assembly, Poka Yoke, FMEA, SPC, MSA)
    • Industrial Engineering
    • Logistik
    • Lean Leadership am Shopfloor
    • Verbesserungs- und Coaching-Kata
  • Lean Administration
    • Lean Administration-Methoden (PDCA / A3, 5S, Wertschöpfungsanalyse, Wertstromanalyse, Moderations- und Kreativitätstechniken)
    • Lean Leadership am Officefloor
    • Hoshin Kanri
    • Verankerung von Operational Excellence
  • Change Management
  • Projektmanagement
  • Wahlmodule zu weiteren fachlichen Kompetenzen wie z.B.
    • Six Sigma
    • Führen mit Lean Leadership-Prinzipien
    • Interkulturelle Umsetzung von Lean Leadership
    • Automatisierung und Digitalisierung
    • Fabrikplanung
90 ETCS-Punkte
Transdisziplinäre lösungsorientierte Kompetenzen

  • Analyse komplexer Systeme
  • Methoden der Transdisziplinarität
  • Bachelorarbeit
30 ECTS-Punkte

Zielgruppe

Fachkräfte, Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte aus produzierenden Unternehmen

Zulassungsvoraussetzungen

Einschlägige berufliche Qualifikation (z. B. Lehrabschluss, BHS-Matura, akademischer Abschluss) oder mehrjährige einschlägige Berufserfahrung

Veranstalter

Universität für Weiterbildung Krems

Weitere Informationen und Anmeldung

Details zum Bachelorstudium

Mitglieder von StEP-Up erhalten einen Preisnachlass von 5 % auf die Studiengebühr!

Thomas Gratzer, Vorstand Josef Manner & Comp. Aktiengesellschaft

Um die Lean-Philosophie in einem Unternehmen nachhaltig zu implementieren und zu verankern, benötigt man Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen, die nach Grundsätzen dieser Philosophie denken und handeln.
Diese Philosophie sowie die dazugehörenden Prozesse, Methoden und Werkzeuge sind bei Manner fester Bestandteil der täglichen Arbeit.
Das Bachelorstudium „Lean Operations Management“ bietet motivierten Mitarbeiter/-innen die Möglichkeit, auch ohne Matura einen akademischen Abschluss zu erreichen. Sie erlernen im Studium praxisbezogene Theorien, Konzepte, Methoden und Lösungen, wenden diese zeitnah im eigenen Unternehmen an, entwickeln ihre sozialen Kompetenzen weiter und können so einen wichtigen Baustein für ihre weitere Karriere legen. Wir freuen uns über bereits erzielte Erfolge und werden engagierte Mitarbeiter/-innen weiterhin fördern.

In Kooperation mit

Infoabende:

  • 21.03.2024
  • 18.06.2024
  • 19.09.2024

Weitere Informationen