StEP-Up - Logo StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität
|  Kontakt
Grafik Lehrgänge

Gürtel Black BeltZertifizierter Lehrgang
"Six Sigma-Black Belt"

Six Sigma-Black Belts sind Fachleute, die nachgewiesen haben, dass sie in der Lage sind, bestehende Produkte und Prozesse erfolgreich zu optimieren, auch wenn die Bewältigung der Aufgabenstellung einen höheren Methodenanspruch erfordert.

Aufbauend auf einer absolvierten Six Sigma-Green Belt-Ausbildung, die inhaltlich der von uns angebotenen Six Sigma-Green Belt-Ausbildung entspricht, können Sie sich zum Six Sigma-Black Belt qualifizieren. Das Qualifizierungsprogramm zum zertifizierten "Six Sigma-Black Belt" besteht aus einem auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Unternehmens abgestimmten Trainings- und Projektmodul sowie einer Prüfung.

Logo Donau-Universität KremsInhalte und Ablauf der Qualifizierung sind über ein von der Donau-Universität Krems geprüftes und freigegebenes Zertifizierungsprogramm geregelt.

Bei positivem Ablegen der Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Six Sigma-Black Belt". Sie können Verbesserungsprojekte mit erhöhtem Methodenanspruch nach DMAIC abwickeln. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse der einzusetzenden Werkzeuge und Methoden. Sie sind in der Lage, Six Sigma-Green Belts in der Projektabwicklung und Methodenanwendung zu coachen und Führungskräfte bei der Einführung und Weiterentwicklung von Six Sigma zu unterstützen. Das Zertifikat bestätigt Ihr hohes Qualifikationsniveau.

Weitere Details zum Lehrgang sowie ein Anmeldeformular entnehmen Sie bitte der Lehrgangsbeschreibung.


Logo WKO NÖ Industriepowered by Wirtschaftskammer Niederösterreich | DIE INDUSTRIE
Fachgruppe Maschinen & Metallwaren Industrie NÖ

Die Fachgruppe Maschinen & Metallwaren Industrie der Wirtschaftskammer Niederösterreich unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen bei Qualifizierungsinitiativen zu Themen wie Lean Operations & Management, Werkzeuge zur Produkt- und Prozessoptimierung oder Six Sigma.
Das Förderangebot: 50 % der externen Kosten bis zu einem Betrag von max. € 3.000 pro WK-Mitgliedsunternehmen und Jahr.